Die Finanzkrise und der Bullwhip-Effekt

Als Bullwhip-Effekt bezeichnet man in der Wirtschaft die Verstärkung eines Eingangssignals über die Bestandteile einer Funktionskette – analog zur Kinematik eines Peitschenschlages.

 

Wie in der oben gezeigten Wikipedia-Grafik zu sehen, führt der Bullwhip-Effekt dazu, dass eine nur geringfügig erhöhte Nachfrage beim Endverbraucher die Bestellmenge in den nachgelagerten Ebenen Einzelhändler, Großhändler und Hersteller deutlich nach oben schraubt, weil jeder Teil der Funktionskette zusätzliche Puffer nach oben einbaut, um auf jeden Fall liefern zu können. Der Ausschlag wird von Ebene zu Ebene größer.

In unserer hochgradig durch Kredithebel dominierten Wirtschaftswelt können wir diesen Bullwhip-Effekt aber nicht nur beim Supply-Chain-Management, sondern in allen Teilaspekten der Unternehmensplanung beobachten: Kleinste Abweichungen von Planwerten haben große Auswirkungen auf die nachgelagerten Ebenen.

Auch die Krise des Weltfinanzsystems erinnert mich an diesen Bullwhip-Effekt. Ausgehend von einer Krise des US-Immobilienmarktes hat sich das Subprime-Drama erst zu einer globalen Krise des Finanzsystems verstärkt, um danach die Realwirtschaft in Form einer Weltrezession und in letzter Instanz nun die Staatshaushalte in Form einer weltweiten Schuldenkrise zu befallen. Die Dramatik der Krise wurde dabei von Ebene zu Ebene – Immobilienmarkt, Finanzsystem, Weltwirtschaft, Staatshaushalte – größer. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet spricht von der schwierigsten Situation seit dem Zweiten Weltkrieg.

Die Ursachen für den Bullwhip-Effekt im Weltmaßstab sind schnell ausgemacht: Komplexität, Vernetzung, Leverage und Finanzmärkte, die zu Übertreibungen neigen. Nur sind das natürlich gleichzeitig auch alles Faktoren, die nicht unwesentlich zu unserem Wohlstand beitragen. Und eine positive Erkenntnis gibt es ebenfalls: Mit den Staatshaushalten ist der Peitschenschlag nun endlich auf der letzten Ebene angekommen, beim “lender of last resorts” – dahinter folgt nur noch das Vertrauen in die Währung und die Wirtschaft insgesamt. Hoffen wir, dass sie diesem heftigsten Schlag mit der Bullenpeitsche seit 60 Jahren standhalten.

Advertisements

11 thoughts on “Die Finanzkrise und der Bullwhip-Effekt

  1.  Hallo…, die Wirkungsdynamik hat sich in den letzten Wochen spürbar kompliziert. Erwartungsmäßig verknoten sich mittlerweile mehrere Kausalitätstränge zu einem komplexeren Gebilde als dem hier dargelegten. Die involvierten Akteure handeln aus diffusen Motiven und beeinflussen sich gegenseitig immer stärker. Welche Motive diesen Kessel befeuern erscheinen mehrdimensional und nur unzulänglich beobachtbar geschweige denn erklärbar. Wahrscheinlich spielt der Einfluss mehrerer Zentralbanken mit jeweils unterschiedlichen Zielen eine nicht unerhebliche Rolle. Noch schwerer einzuschätzen wäre das individuelle Risikoverhalten potentieller Investoren am Markt, die sich wohl immer stärker vom Herdentrieb und kurzfristigen Marktsignalen beeinflussen lassen. Natürlich darf die Energie institutionell organisierter Arbitrageure und Spekulanten nicht unterschätzt werden. Die weitere Entwicklung muss sicher aufmerksam verfolgt werden. Nur wenn es dann nicht schon zu spät war für uns alle… Keep up your excellent work! THX

  2. Hallo,
    der Bulwhip Effekt ist ein interessanter Aspekt. Insbesonderre vor dem Hintergrund des Kaufverhaltens der Verbraucher und der Kreation der CDS und Bad Banks.
    Der US Housing Market wurde angetrieben durch eine niedrige Zinspolitik zur Schaffung einer künstlichen, angebotsorientierten Nachfrage. Der Abschwung nach 9/11 wurde damit aufgefangen. Dies funktionierte solange, bis der Arbeitsmarkt durch Entlassungen und Lohnverminderung Grenzen setzte. Viele Kredite wurden fragwürdig, das Schuldnerrating stellte die Banken vor die Frage, was sie mit den faulen Krediten anfangen sollten. Sie verpackten diese in Wertpapiere und verkauften diese weiter.
    Die nächste künstliche Nachfragewelle war die durch Ratenkäufe per Credit Card bezahlten Konsumgüter. Eine Kaufwelle, wieder getrieben durch eine Niedrigzinspolitik und basierend auf steigenden Schulden der Konsumenten.
    Auch dieser angebotsorientierten Wirtschaftspolitik wurden Grenzen gesetzt durch den flexiblen Arbeitsmarkt der US Industrie. Menschen wurden arbeitslos, die Löhne sanken. Als Folge konnten die Kredite nicht mehr bedient werden. Häuser wurden als Sicherheiten hinterlegt, versteigert. Sowohl die Schuldlast auf den Credit Cards als auch die neuen Hypotheken verschwanden aus den Bilanzen der Banken in die CDS. Der Bullwhip Effekt findet hier auf 3 Ebenen statt. Zum einen auf der Ebene der Anschaffung langfristig genutzter Wirtschaftsgüter der Konsumenten, wie Häuser, Kfz. Die zweite Ebene stellen die mittel- und kurzfristig genutzten Wirtschaftsgüter dar, die übercredit Card bezahlt wurden. Die 3. Ebene spielt sich auf der Ebene der Banken, Versicherungen und Regierungsebene ab, nämlich in dem Glauben, daß dieses Sysem der CDS unfehlbar sei, unbedingt Gewinne abwerfen müsse. In diesem Glauben haben die Banken, Investmenthäuser und Regierungen CDS produziert und gekauft.
    Der Bullwhip-Effekt basiert auf dem Wettbeweb und der Bedingung schneller zu sein als die Konkurrenz. Gleichzeitig bedingt die angebotsoriente Marktwirtschaft auf der ständigen Schaffung neuer Märkte, um die Produktion am Laufen zu halten und dies bei gleichzeitiger Rationalisierung der Arbeitsabläufe. Ob die Güter, die dann verkauft werden vom Kunden langfristig auch tragbar sind spielt nur noch eine verminderte Rolle. Berücksichtigt werden lediglich die Stornofristen.
    Dies alles sind Auswirkungen einer angebotsorientierten Marktwirtschaft. Neoliberalismus, Deregulierung und Privatisierung führen letztlich zu einer anarchistischen Marktwirtschaft. Einer Marktwirtschaft die bestrebt ist, sich jeglicher Kontrolle und Gesetzen zu entziehen. Die Privatisierung führt zusätzlich zu Egoismus, zu Machtstreben, das die Regierungen aushebeln kann. Das gilt insbesondere, wenn man betrachtet wie die 3 Ratingagenturen, von denen meines Wissens 2 in den USA ansässig sind.
     

  3.  Sehr nützliche Informationen. Danke.

  4.  
    Indeed the availability of Viagra UK through the online Pharmacy name Safemeds without the need Viagra online for any formal diagnosis is surely a godsend ways for men especially for those. Because of the increasing popularity of online pharmacies a big number of men in recent times choose to buy Viagra pills Online instead of heading to their local pharmacy.
     

  5.  
    If you may very well be considered a nike shox lover, then you definitely may must michael jordan shoes to the sites. you could choose out a custom nike air force 1 and as well the great put on away from your best jordan shoes and New solutions list. The nike shox of nike dunks are truly spectacular which may very well be cheap mbt shoes within house site of the mbt shoes cheap They give you you with cheap nike shox cost savings within nike air force 1 Specials exactly like mbt shoes substantial –George Poorgie and several other cheap jordan shoes The nike shoes is easily readily available for perhaps men and nike shox in ranges of nike shoes Mid and substantial respectively.

  6. Nur durch eine perfekte Vermögensverwaltung ist es wirklich öglich, seine Vermögensanlage zu perfektionieren, deshalb empfehle ich: http://www.epm-world.com/de/wohnen/asset-management

  7. /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:普通表格;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-parent:””;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin:0cm;
    mso-para-margin-bottom:.0001pt;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:10.0pt;
    font-family:”Times New Roman”;
    mso-fareast-font-family:”Times New Roman”;
    mso-ansi-language:#0400;
    mso-fareast-language:#0400;
    mso-bidi-language:#0400;}

    The tragedy of louboutin shoes life is not so much what men suffer, but what christian louboutin sale they miss. I find life an exciting christian louboutin shoes business and most exciting when it is lived for discount christian louboutin others. Young men make great mistakes in christian louboutin pumps life for one thing, they idealize love http://www.louboutinsonline.com/ too much.


  8. ed hardy knits topsed hardy knits tops ed hardy women sandalsed hardy women sandals ed hardy bottomsed hardy bottoms Ed Hardy Women JeansEd Hardy Women Jeans ed hardy womens hoodiesed hardy womens hoodies ed hardy womens outerweared hardy womens outerwear Kids Ed HardyKids Ed Hardy Ed Hardy BoysEd Hardy Boys chloe paraty handbagchloe paraty handbag chloe paddington bagschloe paddington bags louis vuitton Epi Leatherlouis vuitton Epi Leather fendi spy bagfendi spy bag Louis Vuitton Monogram VernisLouis Vuitton Monogram Vernis

  9. We are specialists in Swarovski beads, that are very fashionable.Precisely minimize Swarovski crystal beads will make sure that the handmade jewellery appears fantastic. Swarovski crystals are crafted in Austria greatest specifications of superior and so are regarded as the finest items of the type from the world. Welcome to our website,you will obtain a surprise

  10. Louis Vuitton Outlet Online is not only make one fashion but also stand for them identity.Louis Vuitton is designed simple and novel.Louis Vuitton is a good choice for you. All the Louis Vuitton for sale on our Louis Vuitton Online Stores.Buy cheap Louis Vuitton from Louis Vuitton Online now!

Comments are closed.