Geldpolitik: Exit mit Hindernissen?

Auf den Rekordwert von 2 Billionen Dollar hat die US-Notenbank Fed ihre Bilanzsumme in der Krise aufgebläht – durch die großzügige Ausgabe von Krediten an Banken zum Nullzins, den Kauf hypothekenbesicherter Wertpapiere und US-Staatsanleihen. Zum Vergleich: Im Dezember 2007 lag die Bilanzsumme bei 870 Millionen Dollar.

Der Komapatient Wirtschaft wurde so mit einer Menge neuem Blut am Leben gehalten – doch das muss nun rechtzeitig wieder abgepumpt werden, um einer neuen Blase keinen Vorschub zu leisten.

Wann

dieser Zeitpunkt gekommen ist, um mit der vielbeschworenen Exit-Strategie zu beginnen, darüber wird unter Notenbankern heftig gestritten. Bundesbankchef Axel Weber, der im inoffiziellen Rennen um die Nachfolge von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet ist, drängt zu einem eher frühen Zeitpunkt, Fed-Chef Ben Bernanke bremst. Schneller als erwartet hat er in der vergangenen Woche allerdings schon den Notenbank-Zinssatz für sehr kurzfristige Kredite an die Banken, den sogenannten Diskontsatz, angehoben – Euro, US-Staatsanleihen und Aktienkurse reagierten mit Abschlägen.

Gleich darauf relativierten Marktbeobachter wie die Fed selbst aber das zunächst überinterpretierte Signal. Seit dem 16. Dezember 2008 leiht die Fed den Banken längerfristig Geld quasi zum Nulltarif – und daran wird sich so schnell auch nichts ändern, schließlich steht die Konjunktur und Märkterholung noch auf wackligen Füßen.

Doch wird es der Fed und den anderen Notenbanken überhaupt gelingen, das so großzügig ausgegebene Geld wieder einzufangen? Die FTD hat ihre Zweifel. Denn die Wirtschaftserholung könnte der US-Notenbank einen Strich durch die Rechnung machen. Das von Bernanke dazu angedachte geldpolitisch Instrument ist bislang wenig erprobt:

Die Fed beispielsweise will die gesamte Liquidität mithilfe des Einlagenzinses und Reverse-Repo-Geschäften aufsaugen. Der Grundgedanke: Statt das Geld zu verleihen, parken es die Kreditinstitute lieber hübsch verzinst bei der Notenbank. […]

Es gibt keine Garantien, dass die Banken nicht die überschüssige Liquidität doch in Form von Krediten an Haushalte und Unternehmen weiterreichen. Angesichts der wirtschaftlichen Erholung und einer vielleicht steiler werdenden Zinskurve könnte es für die Geldhäuser durchaus verlockend sein, Darlehen in den Wirtschaftskreislauf zu geben. Die Volkswirte von Morgan Stanley schreiben: “Die Gefahr ist, dass die Fed die makroökonomischen Gefahren von Überschussreserven ausblendet.”

Quelle: ftd.de

Wie und wann immer es laufen wird, die Phase des Exits wird noch einmal sehr spannend – und ein gewaltiges volkswirtschaftliches Experiment am lebendigen Patienten. Hinterher sind wir jedenfalls schlauer – und sollte es schief gehen – ärmer.

Ganz interessant dazu ist auch die Position um ein Forscherteam von IWF-Chefökonom Olivier Blanchard: Er spricht sich dafür aus, künftig mehr Inflation zu wagen, um den geldpolitischen Spielraum der Notenbanken zu erweitern.

Update vom 24. Februar 2010: Die FTD erklärt, welche Optionen Bernanke bei seinem Exit hat – und warum er es nicht allen recht machen kann: Wie sich Bernanke den Exit vorstellt.

Advertisements

3 thoughts on “Geldpolitik: Exit mit Hindernissen?


  1. Ed Hardy GirlsEd Hardy Girls Ed Hardy Kids HoodiesEd Hardy Kids Hoodies ed hardy Tigered hardy Tiger Ed Hardy SkullEd Hardy Skull ed hardy shoesed hardy shoes Ed Hardy PantherEd Hardy Panther louis vuitton speedylouis vuitton speedy Louis Vuitton Damier AzurLouis Vuitton Damier Azur Louis Vuitton Monogram CanvasLouis Vuitton Monogram Canvas Louis vuitton neverfull bagLouis vuitton neverfull bag Louis vuitton Damier CanvasLouis vuitton Damier Canvas

  2. Louis Vuitton Outlet Online is not only make one fashion but also stand for them identity.Louis Vuitton is designed simple and novel.Louis Vuitton is a good choice for you. All the Louis Vuitton for sale on our Louis Vuitton Online Stores.Buy cheap Louis Vuitton from Louis Vuitton Online now!

  3. We are specialists in Swarovski beads, that are very fashionable.Precisely minimize Swarovski crystal beads will make sure that the handmade jewellery appears fantastic. Swarovski crystals are crafted in Austria greatest specifications of superior and so are regarded as the finest items of the type from the world. Welcome to our website,you will obtain a surprise

Comments are closed.