Kurz korrigiert

In meinem Beitrag Finanzkrise: Systemfehler oder Unfall? vom 29. April schrieb ich:

In diesem Zusammenhang übrigens interessant ist die Entwicklung des CDAX über die vergangenen 13 Jahre, dargestellt als Performanceindex. Beim CDAX handelt es sich um den breitesten Aktienindex Deutschlands. Demnach haben die in Deutschland gehandelten Aktiengesellschaften seit 13 Jahren inflationsbereinigt unter dem Strich sogar eher an Wert verloren – selbst wenn die gezahlten Dividenden miteingerechnet werden (Performanceindex). Im Prime-Standard sieht das allerdings anders aus.

Der letzte Satz ist offenbar falsch, denn auch im Dax, dem höchstren der Prime-Standards, sieht die Rendite offenbar nicht besser aus, wie jetzt eine Berechnung des Handelsblatts ergeben hat:

Trotz Aktienboom in den vergangenen zwei Monaten – langfristig lohnt sich die Risikoanlage nicht: Wer vor zehn Jahren gleichmäßig auf die 30 Unternehmen im Deutschen Aktienindex (Dax) gesetzt hat, steht nach Berechnungen des Handelsblatts heute mit zehn Prozent in den Miesen – und das nach der jüngsten Rally mit einem Zuwachs von 36 Prozent in nur zwei Monaten, dem stärksten Zuwachs seit November 2001. […]

30 Prozent stehen Anleger mit Dax-Aktien im Minus, wenn sie in den letzten zehn Jahren die Dividenden der Unternehmen nicht wieder angelegt haben. Denn anders als die meisten Börsenindizes wie etwa der Euro Stoxx50 oder der Dow Jones rechnet der Dax alle Firmenausschüttungen in die Kurse mit ein. Realistisch ist das nicht. Denn in der Praxis fressen Makler-, Bank- und Börsengebühren die Dividenden auf.

Geradezu desaströs schneiden Aktien schließlich ab, wenn man, wie bei jeder soliden Anlagestrategie, die Inflation mitberücksichtigt. Dann summieren sich die Verluste nach Berechnungen des Handelsblatts beim Dax in zehn Jahren auf 40 Prozent. Das ergibt Jahr für Jahr eine Negativrendite von fünf Prozent. Immerhin, auf Sicht von 20 Jahren verbleibt inflationsbereinigt eine Kleinrendite von jährlich gut 1,5 Prozent.

Quelle: Handelsblatt.com

Auch für andere wichtige Börsenindizez wie dem amerikanischen S&P-500 sieht das nach Handelbslatt-Angaben nicht besser aus. Angesichts dieser Faktenlage muss man sich natürlich ernsthaft überlegen, ob die teilweise Umstellung auf eine wertpapierbesicherte Alterversorgung wirklich eine so gute Idee ist. Zumal diese meist fondsbesichert realisiert wird und Aktienfonds im Schnitt noch schlechter als der Gesamtmarkt abschneiden. Siehe dazu auch meinen älteren Beitrag “Die Rente ist sicher“.

Advertisements

2 thoughts on “Kurz korrigiert

  1. Louis Vuitton Outlet Online is not only make one fashion but also stand for them identity.Louis Vuitton is designed simple and novel.Louis Vuitton is a good choice for you. All the Louis Vuitton for sale on our Louis Vuitton Online Stores.Buy cheap Louis Vuitton from Louis Vuitton Online now!

  2. We are specialists in Swarovski beads, that are very fashionable.Precisely minimize Swarovski crystal beads will make sure that the handmade jewellery appears fantastic. Swarovski crystals are crafted in Austria greatest specifications of superior and so are regarded as the finest items of the type from the world. Welcome to our website,you will obtain a surprise

Comments are closed.