Killerspiele

Wie nach jeder Amoktat wird auch dieses Mal wieder reflexartig ein Verbot von sogenannten “Killerspielen” gefordert, die von Millionen Deutschen, insbesondere männlichen Jugendlichen, gespielt werden. Die selbsternannten Experten beschäftigen sich jedoch in den wenigsten Fällen wissenschaftlich mit den möglichen Auswirkungen solcher Spiele auf die Gewaltbereitschaft.

Dr. Astrid Zipfel (Uni Düsseldorf) beschäftigt sich seit Jahren mit Mediengewalt, auch den besagten “Killerspielen”. Sie hat u.a. eine Reihe von Studien und Meta-Studien (Studien über bereits angestellte Studien) ausgewertet. Für RP Online habe ich sie interviewt.  Ich will hier mal die wichtigsten Erkenntnisse zusammenfassen:

1. Es gibt offenbar einen, wenn auch geringen, Zusammenhang zwischen violenten Medieninhalten und Gewaltbereitschaft
2. Bei Computerspiele ist dieser Zusammenhang aber nicht größer als bei anderen Medien, z.B. Filmen
3. Auch macht es offenbar keinen Unterschied, ob es sich um einen Ego-Shooter oder ein anderen violentes Spiel handelt
4. Sie spricht sich deutlich gegen ein Verbot aus

Alles zum Nachlesen: Medien-Expertin hält Verbot von Killerspielen für nutzlos

Advertisements

5 thoughts on “Killerspiele

  1. Ich finde diese “Killer”Spiele auch nicht gut. Aber, was mich so richtig aufregt ist die tatsache das man sehr einfach mal einen Sündenbock gefunden hat. Die wahren Probleme die oftmals einem ja gradezu auf der Nase liegen, will man einfach ignorieren.
     
    Was bringt den dieser Verbot eigentlich? Nichts. Amok läufer wird es danach auch geben. Diese Spiele werden dann auch weiterhin gespielt, den einen “Rebell” interessieren die Gesetze wenig. Wenn man Spiele verbieten sollte, soll man auch Fernsehn gleich mit verbieten. Und so weiter…
     
     

  2. Die alte “wir-weißen-alle-Schuld-von-uns-ab” Methode vieler Politiker. Dabei gibt es seit Jahren Gesetze, die einfach nur inkonsequent genutzt werden, das liegt dann aber nicht an uns diese auch richtig umzusetzen.
    Spiele töten keine Menschen. Menschen töten Menschen, meist mit (irgendwelchen)Waffen…
    Jedoch gerade weil diese Tat unvorstellbar und nicht nachvollziehbar ist und man es auch nie erfahren wird, wieso der Täter so handelte, brauchen die Menschen etwas mit dem sie “des Täters vorgehen” “erklären” können, damit sie es sich selbst erklären können.
    “Ja, die Computerspiele sind schuld!”
    “Ja,  die Waffen sind schuld”
    “Ja, die Eltern sind schuld”
    “Der hat Schuld, sie hat Schuld, alle haben Schuld”
    Ich denke das genau diese Suche nach der angeblichen “Ursache” zu keinerlei Ergebnis führen wird. Selbst wenn alle (der-name-ist-eine-reine-kreation-der-medien) “Killerspiele” unerreichbar seien werden und das für jeden Menschen!Selbst dann gibt es noch tausende weitere Faktoren, die ein Auslöser für eine “unvorhersehbare” Tat sein können.

  3. War ne große Schweinerei vom ZDF bei der Aktion gegen Killerspiele,habe selbst gerade darüber gebloggt.<a title=”Meinungsmache beim ZDF” href=”http://www.literaturasyl.de/?p=1731″>Meinungsmache beim ZDF</a>GrußAMUNO

  4. We are specialists in Swarovski beads, that are very fashionable.Precisely minimize Swarovski crystal beads will make sure that the handmade jewellery appears fantastic. Swarovski crystals are crafted in Austria greatest specifications of superior and so are regarded as the finest items of the type from the world. Welcome to our website,you will obtain a surprise

  5. Louis Vuitton Outlet Online is not only make one fashion but also stand for them identity.Louis Vuitton is designed simple and novel.Louis Vuitton is a good choice for you. All the Louis Vuitton for sale on our Louis Vuitton Online Stores.Buy cheap Louis Vuitton from Louis Vuitton Online now!

Comments are closed.