Warum Geld niemals knapp werden kann

Wie Floskeln unser Denken beeinflussen

Anlässlich einer Diskussion auf iios Blog will ich mich heute mal mit einer Floskel auseinandersetzen, die ich wirtschaftspolitischen Diskussion viel zu häufig verwendet wird: “Das Geld”, so höre ich immer wieder, sei “knapp”. Meist wird einem diese Aussage noch mit dem Zusatz “ganz besonders heutzutage” serviert. Es fehlt also offenbar an Geld, so glauben viele – und zwar “an alle Ecken und Enden”. Und deshalb müssen wir alle sparen – oder so ähnlich.

Wer solch eine Floskel unreflektiert verwendet, verschleiert die wahren Verhältnisse, macht sich blind für die ökonomische Wirklichkeit und deshalb will ich hier allen ernstes ein für alle Mal festgestellt wissen: Geld ist niemals knapp. Punkt. In keiner Volkswirtschaft der Erde, zu keiner Zeit, war jemals “Geld” knapp, zumindest nicht insgesamt.

Geld kann nämlich jede Zentralbank drucken, bis sie schwarz wird – das erleben wir derzeit auch in der Finanzkrise. Die Liquiditätshilfen für die Banken sind völlig ungedecktes, von den Notenbanken zusätzlich erschaffendes Geld. Geld ist gesamtökonomisch betrachtet also niemals eine knappe Ressource.

Was knapp werden kann, ist das, was dem Geld gegenübersteht. Früher waren das Edelmetalle, heute ist das Geld allein durch die in der Gesellschaft bereitgestellten Waren und Dienstleistungen gedeckt. Der Wert unseres Geldes beruht allein auf dem Vertrauen, dass dafür Waren und Dienstleistungen eingekauft werden können.

Wenn also schon das Geld nicht knapp ist, sind es dann die Waren und Dienstleistungen, die den Wert unseres Geldes decken? Im Gegenteil! Noch nie in der Menschheitsgeschichte wurde so viele Waren und Dienstleistungen in so hoher Qualität bereitgestellt wie heute – und zwar sowohl weltweit als auch in Deutschland.

Warum sprechen dennoch so viele Leute davon, dass das Geld knapp sei? Weil es eben auch knapp ist – aber nicht insgesamt, sondern bei einem immer größeren Anteil der Bevölkerung – und teilweise auch bei den öffentlichen Haushalten. Wenn wir also davon sprechen, dass Geld knapp sei, müssen wir uns fragen: Bei wem? Und dann lichtet sich auch ganz schnell der Nebel der Geldschleierfloskel und wir sind beim Kern des Problems angelangt: Der Verteilungsfrage.

Denn immer mehr Reichtum wird immer ungleicher verteilt – und das liegt im wesentlichen daran, dass vom gesamtgesellschaftlichen technischen Fortschritt, also von der Automatisierung unserer Produktionsprozesse und der fortschreitenden Rationalisierung, vor allem die Kapitalbesitzer profitieren. Denn die können mit immer weniger Mitarbeitern immer mehr und besser produzieren, immer mehr Waren und Dienstleistungen bereitstellen. Ökonomisch gesprochen vergrößern die Kapitaleigner den Produktionsfaktor Kapital zulasten des Produktionsfaktors Arbeit.

Resultat: Immer mehr Arbeitslose, immer mehr Druck auf die Erwerbstätigen, weil sie zu immer geringeren Löhnen arbeiten müssen – schließlich werden immer weniger Menschen gebraucht. Deshalb befinden wir uns in der paradoxe Situation, dass sich bei nach wie steigendem Gesamtreichtum der Anteil der Armen an der Bevölkerung steigt

Wie kann der Staat reagieren? Er könnte Geld in Flaschen stecken, sie verbuddeln und von privaten Firmen ausbuddeln lassen – und somit Arbeit schaffen. Oder er könnte einen Krieg beginnen – und somit Arbeit schaffen. Oder wir akzeptieren ein für alle mal, dass wir heute einfach nicht mehr alle arbeiten müssen und zahlen jedem Bürger ganz einfach ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Advertisements

5 thoughts on “Warum Geld niemals knapp werden kann

  1. Bedingungsloses Grundeinkommen? Das soll vom Staat kommen und der bekommt es von den Steuerzahlern. Dann müssten aber die Kapitaleigner viel mehr Steuern zahlen als der Rest, um die Geldumverteilung vom “Rest” zu den Kapitaleignern wieder auszugleichen. Da freut sich der Kapitalbesitzer ja und kommt nicht auf die Idee irgendwo hinzugehen, wo man nicht so viele Steuern zahlen muss bzw. das anzudrohen um dann gar keine Steuern zahlen zu müssen.
    Aber wie wärs denn, wenn alle Kapitaleigner werden? 😉
     

  2. Guter Punkt, Katha. Das Grundeinkommen muss natürlich steuerfinanziert werden. Wo die Steuer ansetzt, ist für das Grundeinkommen aber erstmal ziemlich egal.
    Die Kapitaleigner direkt zu besteuern, ist in der Tat wenig sinnvoll: Nicht nur wegen möglicher Kapitalflucht, sondern auch, weil man damit am Anfang der Wertschöpfungskette besteuert. Der Grundeinkommensbefürworter Götz Werner schlägt vor, sämtliche Steuern abzuschaffen und durch eine einzige Konsumsteuer zu ersetzen.
    Kapitalertragsteuern, so argumentiert er, würde ohnehin nicht Unternehmen tragen, auch wenn sie sie vielleicht zahlen – am Ende tragen Steuern immer Menschen – und das sind im Falle der Unternehmen entweder die Besitzer (z.B. Aktionäre, weil sie z.B. auf Dividenden verzichten) oder Arbeitnehmer (Lohnverzicht) oder Konsumenten (höhere Preise). Unternehmensteuern werden, so seine Argumentation, für gewöhnich eingepreist – sprich, die Konsumenten zahlen die Steuern der Unternehmen indirekt.
    Das Fass der Steuerdiskussion will ich hier nicht aufmachen, sondern nur festhalten: Ein bedingungsloses Grudeinkommen kann z.B. auch über die Mehrwertsteuer finanziert werden.

  3. louis vuitton

     
    Many celebrities carry louis vuitton bag , especially its popular Louis vuitton bags . When this was created in 1932, the bag was originally used to carry champagne bottles but was transformed into a lv when women saw a beautiful the bag was. louis vuitton is commonplace to see top models and Hollywood actresses carrying these around.
     

  4. Louis Vuitton Outlet Online is not only make one fashion but also stand for them identity.Louis Vuitton is designed simple and novel.Louis Vuitton is a good choice for you. All the Louis Vuitton for sale on our Louis Vuitton Online Stores.Buy cheap Louis Vuitton from Louis Vuitton Online now!

  5. We are specialists in Swarovski beads, that are very fashionable.Precisely minimize Swarovski crystal beads will make sure that the handmade jewellery appears fantastic. Swarovski crystals are crafted in Austria greatest specifications of superior and so are regarded as the finest items of the type from the world. Welcome to our website,you will obtain a surprise

Comments are closed.