Staatsgeld fließt an Aktionäre und Manager

700 Milliarden Dollar hat sich der US-Staat das Banken-Unterstützungspaket kosten lassen – plus 150 Milliarden Dollar Steuererleichterungen, damit auch die republikanische Rechte im Kongress zustimmte.

Und wie gehen die Banken mit dem einzigartigen Steuerzahler-Geschenk um? Bereits in drei Jahren werden 52 Prozent der Summe ist als Dividende an Aktionäre geflossen sein, berechnet die Washington Post. Weitere Milliarden-Zahlungen sollen an Bankmanager ausgezahlt worden sein, statt die Bilanzen der Banken zu stärken.

Das US-Finanzministerium weist die Kritik zurück. “Wir haben die Bedingungen, zu denen die Banken Geld aus dem Rettungspaket erhalten, bewusst attraktiv gestalten. Damit wollten wir eine breite Teilnahme sicherstellen”, sagte eine Sprecherin auf Anfrage.

Quelle: ftd.de

Ich bin begeistert. Es wird dringend Zeit, dass diese Regierung abgewählt wird. Der neue Finanzminister kommt dann hoffentlich nicht mehr aus dem Umfeld der Investment-Banken.

Advertisements

2 thoughts on “Staatsgeld fließt an Aktionäre und Manager

  1. We are specialists in Swarovski beads, that are very fashionable.Precisely minimize Swarovski crystal beads will make sure that the handmade jewellery appears fantastic. Swarovski crystals are crafted in Austria greatest specifications of superior and so are regarded as the finest items of the type from the world. Welcome to our website,you will obtain a surprise

Comments are closed.