Der Sinn der Spekulation

Der volkswirtschaftliche Sinn von Börsen einfach erklärt

Spekulanten – Krebsgeschwür der Menscheit. Blutsauger, fiese raffgierige Schmarotzer, die die arme hart arbeitenden Rest der Bevölkerung aussagen. So ist das Bild in weiten Teilen der Gesellschaft. Aber ohne Spekulation und Börsen wäre unsere Welt ärmer.

Wenn immer irgendwo das Thema Spekulation, Börse und Aktien aufkommt, spüre ich ein tiefes Misstrauen und Unbehagen gegenüber der Idee, dass jemand durch reine Spekulation Geld verdient. Geld muss hart erarbeitet werden, so scheint das Credo vieler Menschen immer noch zu sein.

Nun hat sich im Bereich der Finanzwirtschaft seit den Deregulierungen der 1980er Jahre tatsächlich eine Spekulations-Blase gebildet, die durch die Finanzkrise endlich wieder auf ein normales Maß zurückgestutzt zu werden scheint. Dennoch hat auch Spekulation mit Aktien ihren volkswirtschaftlichen Sinn.

Aktien als Geldanlage

Eine Aktie ist zweierlei: Einerseits ist sie eine Geldanlage, so wie ein Sparbuch, das Zinsen bringt. Im Falle einer Aktie werden diese Zinsen Dividende genannt. Sie sind der Lohn dafür, das der Anleger für eine bestimmte Zeit auf den Konsum seines Geldes verzichtet und stattdessen investiert.

Die Gesellschaftsform der Aktiengesellschaft ermöglicht es Unternehmen dabei, Kapital für die Expansion zu beschaffen. Dadurch können sie in Forschung und Entwicklung, neue Werke etc. investieren oder neue Mitarbeiter einstellen. Dadurch, dass der Anleger Konsumverzicht übt, kann das Unternehmen wachsen und folglich auch mehr volkswirtschaftlichen Nutzen erbringen.

Der Anleger wird dann für den zeitweiligen Verzicht des Geldes und das eingegangene Risiko über die Dividende entlohnt. Immerhin hat er durch Konsumverzicht mitgeholfen, das Wachstum des Unternehmens zu fördern.

Aktien als Spekulationsinstrument

Die meisten gehandelten Aktien werden allerdings nicht bei einem Börsengang (IPO) gezeichnet, sondern von anderen Aktienbesitzern gekauft. Hier wird der zweite Charakter einer Aktie deutlich: Die Aktie als Spekulationsinstrument.

Die Börse, der Handel mit Aktien unter den Anlegern, ist zunächst natürlich nichts weiter als ein großes Umverteilungsinstrument. Spekulanten, die bei niedrigen Kursen einsteigen, profitieren vom Kursgewinn. Spekulanten, die zu hohen Kursen einsteigen und bei niedrigen verkaufen, verlieren. Gerecht ist das alles nicht – aber auch das hat seinen volkswirtschaftlichen Sinn.

Erst die Börse und das spekulative Element des Aktienhandelns macht diese Anlage für so viele Investoren so interessant, weil sie dadurch sehr einfach handelbar werden. Der Handel mit Aktien ist dabei im Grunde ein Handel mit Risiken. Wirtschaftet ein Unternehmen gut, steigt der Gewinn pro Aktie – und damit langfristig auch der Kurs. Wirtschaftet es schlecht, fällt der Kurs. Die Aktionäre und damit die Anteilseigner eines Unternehmens, haben dabei die Aufgabe dafür zu sorgen, dass das Unternehmen sinnvoll wirtschaftet.

Aktionäre, die in Unternehmen investiert haben, die sinnvoll wirtschaften, werden für das eingegangene Risiko belohnt. Aktionäre, die in Unternehmen investiert haben, die schlecht wirtschaften, müssen das eingegangene Risiko durch Verluste tragen. Aber nur weil es das Messinstrument Börse gibt, der den Wert von Aktien misst, sind Investoren überhaupt bereit, Aktien bei Neuemmissionen zu kaufen. Nur dadurch ist es Unternehmen möglich, Kapital über Börsengänge zu beschaffen.

Gerade für innovative und hochrisikoreiche Unternehmungen ist das wichtig. Denn nur durch die Aussicht an einem Unternehmen beteiligt zu werden, das eines Tages enorm wertvoll sein wird, sind Investoren auch bereit, sehr hohe Risiken einzugehen.

Advertisements

6 thoughts on “Der Sinn der Spekulation

  1. Gerecht ist das alles nicht

    warum? sind bewusst eingegangene risiken ungerecht?

  2. Die Dividende macht nur einen kleinen Teil der Rendite bei Wertpapieren aus. Viel entscheidender ist, wie du schon angedeutet hast, das ergebnis aus Angebot und Nachfrage. Das ergibt dann erst die Rendite.

  3. louis vuitton


    As we know, life should be tasted slowly and carefully, so does lv . As a fashion symbol, it is not difficult to see it because it is so famous and beloved. Why is Louis vuitton bags so famous? Have you ever had anylouis vuitton bag ? It doesn’t matter; you can solve this problem by the following surprise louis vuitton provided for you! 

     

  4. Louis Vuitton Outlet Online is not only make one fashion but also stand for them identity.Louis Vuitton is designed simple and novel.Louis Vuitton is a good choice for you. All the Louis Vuitton for sale on our Louis Vuitton Online Stores.Buy cheap Louis Vuitton from Louis Vuitton Online now!

  5. Danke für diesen Artikel. Er erklärt alles schön einfach. 
    Ich frage mich allerdings nach der “Belohnung für Konsumverzicht” in Form von Renditen oder Dividenten. Wenn viele Menschen auf Konsum verzichten, um Renditen zu bekommen, wer kauft denn dann all die Produkte, die mit ihrem Geld produziert werden können?

Comments are closed.