Zukunftsmarkt Häuserkampf

Zitat:
Sissel Solum, die stellvertretende Sprecherin von Nammo, der Nordic-Ammunition-Group sagt beispielsweise in dem Stück: „Hier in London auf der DSEi, liegt unser Schwerpunkt auf dem Häuserkampf. Das ist unserer Meinung nach der Markt der Zukunft.“

Quelle: Handelsblatt-Blog adhoc

Wer Güter produziert, versucht diese auch abzusetzen. Dazu sucht er sich Märkte. Manche Märkte für bestimmte Güter sind extremen Nachfrageschwankungen ausgesetzt. So ist der der Markt für Eiscreme und Regenschirme beispielsweise nicht unwesentlich vom Wetter abhängig. Ein anderer Markt, der ebenfalls starken Nachfrageschwankungen ausgesetzt ist, ist der Markt für Waffen. Anders als das Wetter, lässt sich diese Nachfrageschwankung allerdings ziemlich gut durch Menschen beeinflussen.

Wie dieser Markt funktioniert, beleuchtete WDR 5 in seiner Dokumentation Fire an Forget – Krieg als Geschäft (Transkript als PDF). Dort erfuhr man beispielsweise, dass jährlich 1000 Milliarden Euro für Rüstung ausgegeben wird – 60 Milliarden Euro sind es für Entwicklungshilfe. Weiterhin werden weltweit zwischen 10 und 14 Milliarden Schuss Militärmunition produziert, also rund zwei Kugeln für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind der Weltbevölkerung.

So lange die Produktion von Waffen ein Markt ist, wird es Bestrebungen geben, diesen Markt auszuweiten. Mit anderen Worten: Kriegstreiberei ist ein Geschäft. Deshalb kann ich mich nur der Forderung von adhoc nach einer Verstaatlichung der Waffenindustrie anschließen:

Zitat:
Die Verflechtung von Staat und Wirtschaft ist kennzeichnend für die gesamt Branche, denn im legalen Kriegswaffenhandel sind Regierungen und staatliche Behörden die einzigen legalen Käufer oder sollten es jedenfalls sein. Der Einsatz von privaten US-Söldnertruppen im Irak in großer Anzahl ist eine krasse Fehlentwicklung, weil dadurch Kampfeinsätze der parlamentarischen Kontrolle entzogen werden.

Und eigentlich müsste die Produktion von Kriegsgütern auch in komplett staatlicher Hand liegen. Es dürfte diesen freien Markt für Kriegsgerät gar nicht geben, denn jeder Verkäufer auf diesem Markt wird zwangsläufig nach Gewinnmaximierung streben und natürlich auf allen Wegen versuchen, neue Märkte zu entwickeln, wie das Beispiel oben klar macht. Wir benötigen aber genau das Gegenteil auf der Welt: Schrumpfende Märkte für Rüstungsgüter, mit dem (utopischen) Ziel, diese Märkte ganz auszutrocknen.

Advertisements

2 thoughts on “Zukunftsmarkt Häuserkampf

  1. We are specialists in Swarovski beads, that are very fashionable.Precisely minimize Swarovski crystal beads will make sure that the handmade jewellery appears fantastic. Swarovski crystals are crafted in Austria greatest specifications of superior and so are regarded as the finest items of the type from the world. Welcome to our website,you will obtain a surprise

  2. Louis Vuitton Outlet Online is not only make one fashion but also stand for them identity.Louis Vuitton is designed simple and novel.Louis Vuitton is a good choice for you. All the Louis Vuitton for sale on our Louis Vuitton Online Stores.Buy cheap Louis Vuitton from Louis Vuitton Online now!

Comments are closed.