Schlagzeilen und Links der Woche

Netznotizen – der etwas andere Wochenrückblick

Blick zurück in die Zukunft

Diese Woche auf der Agenda der Blogs und Foren: paleo-future.blogspot.com eröffnet und den Blick in die Zukunft aus der französichen Vergangenheit: Visionen für das Jahr 2000 von 1910 anhand von Illustrationen.

Apple macht die Schotten dicht

Apple macht sich wieder unbeliebt. Erst die unglückliche Preissenkung des iPhones, dann die halbherzige Rabatt-Aktion. Nun wurde bekannt, dass die aktuellen iPhones nur noch mit iTunes sprechen wollen. Das schließt beispielsweise Linux-Nutzer aus, die ihre iPods bisher mit Programmen wie gtkpod oder Rhythmbox befüllt haben. Boing Boing resümiert treffend:

The new hardware limits the number of potential customers for Apple’s products, adding engineering cost to a device in order to reduce its functionality. It’s hard to understand why Apple would do this, but the most likely explanations are that Apple wants to be sure that competitors can’t build their own players to load up iPods — now that half of the major labels have gone DRM free, it’s conceivable that we’d get a Rhapsody or Amazon player that automatically loaded the non-DRM tracks they sold you on your iPod (again, note that this has nothing to do with preventing piracy — this is about preventing competition with the iTunes Store).

Weltweit gibt es außerdem immer mehr Berichte, nach denen die iPhones selbst im ausgeschaltenen Zustand für horrende Rechnungen sorgen können.

Ein bisschen China …

Die EU versetzt das Netz in Aufregung durch die absurde Forderung bestimmte Suchanfragen zu verbieten. Manchmal glaube ich, dass wir in Europa kulturell näher an China sind, als viele wahrhaben wollen. Mit Arcor ist ja auch in dieser Woche wieder Mal ein deutscher Provider durch vorauseilenden Gehorsam aufgefallen. Aber auch in den USA ist die Meinungsfreiheit durch den Digital Millennium Copyright Act gefährdet. Mit Berufung auf den DMCA versuchen offenbar religiöse Fanatiker kritische Videos von Youtube zu entfernen, berichtet Slashdot.

König der Abmahner in Haft

Große Freunde hingegen herrscht im Netz über das Urteil gegen RA Gravenreuth. Dass der Erfinder der “Abmahnwelle” voraussichtlich für sechs Monate hinter Schloss und Riegel kommt, löste allerorten Jubel aus. Danke Taz! “‘Wie geht’s Günni?’ – ‘Kann nicht klagen'” feixt es durch sämtliche Blogs, Foren und Mailinglisten. Längst ist jedoch schon ein virtueller Nachfolger angetreten, die Abmahn-Tradition fortzuführen. Gravenreuth 2.0 sozusagen.

Das Strom-Kartell muckt auf

Eon-Chef Wulf Bernotat meint, die Strompreise seien eigentlich noch viel zu niedrig. Wann kommt endlich die von der Deutschen Bank angeregte Zerschlagung der Stromkonzerne?

Wahre Worte in der Bild und wahre Schätze von Microsoft

Der Bild-Zeitung rutscht ab und zu auch mal eine Wahrheit raus und Microsoft erfreute diese Woche einen großen Teil des Netzes mit längst verlorengeglaubten Schätzen.

Google will nicht böse sein

Von Google gibt es Positives zu berichten: Der Konzern arbeitet an einer kostenlosen Online-Powerpoint-Konkurrenz, die Google Text & Tabellen ergänzen soll, fördert die Entwicklung von Elektrofahrzeugen mit 10 Millionen US-Dollar und fordert einen globalen Datenschutz-Standard. Bei Kritikern ist das Unternehmen ja eher als Datenkrake verschrien. Über die Frage, ob Google nun böse ist oder nicht, gibt es im Ubuntuforum eine lange Diskussion.

Wir werden alle sterben!!1!

Wolfgang Schäuble überraschte in dieser Woche wieder mit tiefen Wahrheiten: Terroristen führen ein “Second Life” im Internet und ein Atomschlag ist nur eine Frage der Zeit. “Es hat keinen Zweck, dass wir uns die verbleibende Zeit auch noch verderben, weil wir uns vorher schon in eine Weltuntergangsstimmung versetzen”. Na dann.

So bringt man die Jungs zur Truppe

Australien sponsort Soldatinnen die Brustvergrößerung. Das Tolle daran: Davon haben Mädels und Jungs was! (Danke Freebird)

Berufung im Namen Jesu

Kenias Verfassungsgericht rollt zur Zeit einen uralten Fall wieder auf: Die Kreuzigung von Jesus Christus. Das Urteil von damals sei nämlich nicht korrekt gewesen, klagt eine christliche Vereinigung. Die korrekte Strafe hätte Steinigung lauten müssen. Wie dann wohl das Symbol des Christentums aussehen müsste? (Danke Freebird)

Das Fundstück: Die hohen Gebühren für englische Schulen in Taiwan, in denen schon die ganz Kleinen die internationale Sprache des Business lernen sollen, sind offenbar gut angelegt – in den Kostümen:

Aber Deutsche fallen ja auch nicht unbedingt immer durch gutes Englisch auf. 😉

10 thoughts on “Schlagzeilen und Links der Woche

  1. Es ist wohl einmalig, dass du die Preissenkung bei Apple als “Apple macht sich wieder unbeliebt.” titulierst. Jeder andere Hersteller wird – vollkommen zu Recht – dafür gelobt, Preise zu senken. Und das mit der Rabattaktion müsste ja eigentlich auch nicht sein, ist also noch als Entgegenkommen zu werten.

  2. Lies meinen Blog-Eintrag beim Handelsblatt dazu: http://blog.handelsblatt.de/adhoc/eintrag.php?id=687

  3. >Steve ist verdammt noch mal nicht mal in der Lage, Geld zu verschenken, ohne Geld damit zu verdienen
    aus dem Artikel – und genau das ist die Crux. Warum sollte er überhaupt Geld verschenken? Immerhin sollte jedem halbwegs mündigen Konsumenten das Interesse des Geldverdienens bei Unternehmen klar sein, und Leute die Unternehmen solche Margen finanzieren, nungut, die leisten sich halt sowas. Aber wenn sie den ausgezeichneten Preis zahlen, dann ist doch nicht das Unternehmen schuld?

  4. Als größte Gefahr für die Demokratie sehe ich die Diskussionsunwilligkeit eines Volks, die sich in Meinungsdeliktsgesetzen ausdrückt. Stasi 2.0 und der Oberschnüffelminister dagegen verbessern “nur” die Exekutivmöglichkeiten des Staats und sind deshalb nicht der Kern der Demokratieferne in Deutschland und in ganz Europa.Deshalb behaupte ich ja auch, daß die entsprechenden Überwachungskritiker selbst nicht die größten Demokratieverfechter sind.Der Kampf gegen Stasi 2.0 ist für mich eher Ausdruck der Pflichtexekution von Demokratie im Rahmen der Reeducation. Ein wahrer Einsatz für Demokratie besteht für mich im Engagement für eine einzige Sache: Im Einsatz für die volle Meinungsfreiheit, so wie sie die US-Verfassung kennt.
    Für die volle Meinungsfreiheit setzt sich heute keine Partei ein, vielleicht nicht mal die NPD, weil das ja eher eine national-autoritäre denn eine liberal-nationale Partei ist. Nur leben die NPD-Jungs die Demokratie am ehesten in Deutschland, weil sie ungeachtet karrieretechnischer Folgen die vorhandene Meinungsfreiheit in vom Establishment unerwünschter Weise bis an den Rand des möglichen ausreitzen.

  5. > Heating with Radium

    Haha, was für eine abgedrehte Idee 😉

  6. louis vuitton


    As we know, life should be tasted slowly and carefully, so does lv . As a fashion symbol, it is not difficult to see it because it is so famous and beloved. Why is Louis vuitton bags so famous? Have you ever had anylouis vuitton bag ? It doesn’t matter; you can solve this problem by the following surprise louis vuitton provided for you! 

     

  7. p>The P90X Workout is a home exercise system developed more quickly.The p90x designed to help you to lose fat while maintaining high energy levels.It also make you packed with valueble fitness information to help you get the most out of your program.This is a goog chance for you to get the Free p90x,the p90x on sale now.So you can’t miss it.If you are depressed about your weight, bored with the gym, or just want look sexy and healthy. No doubts Insanity Workout and Insanity DVD are more than they say they are.Buy Insanity Workout you will see incredible results in soon 60 days. And it is a program that can turn your life around, spark your passion for lifting, and improve your confidence”,Cheap Insanity Workout is hot sale now.
     

  8. Our Louis Vuitton Outlet have a discount in various kind of modern commodities.If you have a desire to buy any products,sincerely looking forward to visit our Louis Vuitton Outelt Store to Buy Louis Vuitton.There are many things for you to choose.Louis Vuitton is a very popular product of Louis Vuitton Outlet in 2011.Louis Vuitton is a bestseller in our Louis Vuitton Outlet Store.If you buy Louis Vuitton,we sure that your confidence will be enhanced soon.And you can enjoy a low discount and free shipping.Please come and buy it as soon as possible.

  9. Swarovski Charms are well-known for its popular.Recently our Swarovski outlet store offers wide varieties of Swarovski crystals,including Swarovski Swarovski crystal beads Sale 50% Off.If you have a desire to buy any Swarovski beads on sale with discount,catch the chance and action now.

Comments are closed.